Overblog
Editer l'article Suivre ce blog Administration + Créer mon blog
1 septembre 2019 7 01 /09 /septembre /2019 19:58

Ich bitte den deutschsprachigen Leser, und insbesondere den Leser aus der ehemaligen DDR, um Nachsicht. Lasst ihn sich nicht an meine deutsche "Kauderwelsch" erinnern, sondern an meine militante Seite, die für den Agit-Prop verantwortlich ist! ;))

Ich danke dir.

Und viel Spaß beim Lesen.

Joseph

Du kannst mir deine Kommentare und Vorschläge schicken, indem du hier gehst: http://uneallemagnesocialiste.over-blog.fr/contact

 

In den 1980er Jahren war die DDR gezwungen, auf ihrem Territorium vor allem reichlich vorhandene und billige Braunkohle zu verwenden, um die hohen Brennstoffpreise zu bewältigen.

Aber Braunkohle hat zwei Nachteile:

- es zerstört zumindest vorübergehend Oberflächen;

- es emittiert Schwefeldioxid.

Die sozialistischen Behörden ignorieren das Problem nicht. Sie kaufen keine Gasmasken, sie suchen nach anderen Lösungen!

Der Energieverbrauch wird rationalisiert. Die Schwefeldioxidemissionen lagen 1985 auf dem Niveau der frühen 1970er Jahre, die Industrieproduktion verdoppelte sich jedoch.

Die "konventionellen" Wärmekraftwerke werden durch Blockheizkraftwerke ersetzt und ein Ausbau des Kernkraftwerksnetzes ist geplant.

Die Rauchgasentschwefelung ist weit verbreitet (je nach Technik variiert der Entschwefelungsgrad zwischen 60% und 90%).

Im Jahr 1985 planen die Regierung des Landes, diese Emissionen bis 1993 um 30% zu reduzieren.

Stickoxide sind ein weiteres Problem.

Auch hier erwarteten die DDR-Führer nicht den "Rat" von Daniel Cohn-Bendit (einem linksradikaler, der "grün" geworden war). Sie handeln!

So haben sie seit Anfang der 80er Jahre mehrere Maßnahmen ergriffen.

1. Begrenzung der Fahrzeuggeschwindigkeit (auf 100 km/h auf Autobahnen).

2. Obligatorische Überprüfung der Abgase (und ggf. Vergaseranpassung).

3.  Priorisierung des Transports auf der Schiene oder der Binnenschifffahrt. Im Jahr 1985 wurden 80% der Güter mit der Bahn transportiert.

Es war nicht die Luftverschmutzung, die Erich Honecker zu einem "Besuch" in der UdSSR und Chile veranlasste…

 

Fotos aus dem 1975 bei Verlag "La Farandole" erschienenen Buch "Terre, opération Survie". Dieses Buch wurde von Haroun Tazieff eingeleitet.

Bild 1: Filterinstallation in einem Werk in Halle

Bild 2: Kontrolle der Luftqualität in Erfurt.

Partager cet article
Repost0

commentaires

Présentation

  • : Le blog de Joseph
  • : Bienvenue sur une "ALLEMAGNE SOCIALISTE". Bonjour ! Ce bloc-notes virtuel fait par un Français a pour but de donner une autre image de cette autre Allemagne. Il s'appelle "Une Allemagne socialiste" car il traitera essentiellement de la République démocratique allemande (RDA) mais aussi parce que Joseph espère que ses voisins d'outre-Rhin construiront une Allemagne socialiste... Site personnel : http://legrenierdeclaude.e-monsite.com/ Persönliche Webseite: http://legrenierdeclaude.e-monsite.com/ Sito web personale : http://legrenierdeclaude.e-monsite.com/
  • Contact

Recherche

Liens